Yoga

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen, durch Atemübungen und Meditation angestrebt wird. Es sind die drei Elemente Atem, Meditation und Asanas die sich vereinen und durch das Zusammenspiel Geist und Körper in Einklang bringen. Es ist eine sehr Uhrsprüngliche Form des Yoga. Der Fokus liegt auf der Vereinigung der drei Elemente und der Integrierung deines Atem.

Vinyasa Yoga

Diese Form des Yoga ist eine sehr kräftige und fliessende Art Yoga zu praktizieren und bringt Stärkung und Ausdauer in deine Muskulatur. Vinyasa baut auf Hatha Yoga auf, stellt aber die Asanas in den Mittelpunkt und kräftigt somit unseren Körper. Der Fokus liegt auf der starken, fliessenden Ausführung der Asanas.

Yin Yoga

Im Yin Yoga werden die Asanas zwischen drei und sieben Minuten gehalten. Dazwischen findet eine Harmonisierung im Liegen statt. Während in den Übungen alle nicht benötigten Muskeln losgelassen werden, hat du Zeit in einen ruhigen, meditations ähnlichen Zustand hinein zu fliessen. Yin Yoga beabsichtigt, tief liegendes Muskeln, Bänder und Sehnen zu dehnen und somit die Bewegungsfreiheit deines Körpers zu erhöhen. Zudem ist es eine andere Art in seinen Körper zu hören und auch fest sitzende Gefühle zu spüren und zu lösen.

 

Meditation

Täglich

Meditation ist das Yoga für den Geist. Wir schulen unseren Geist sich zu fokussieren und seinem Innersten zu zuhören. Durch tägliches Training erfahren wir was durch unsere lauten Gedanken überhört wird und kommen auch mit unseren innersten Bedürfnissen in Einklang. Stille auszuhalten ist für unseren Kopf eine Challenge, welche wir durch Meditation meisten können. Es schärft unseren Blick auf das Essentielle, wobei dies von Mensch zu Mensch anders empfunden wird. Wir sind davon überzeugt das jeder Mensch durch das Zuhören seines Inneren wahre Freiheit erfährt.

Pranayama

Sind Atemübungen in verschiedener Ausführung. Auch hier werden diverse Stiele praktiziert und habe besonderen Einfluss auf die Stärkung unserer Lunge. Durch sie können wir die Lungenkapazität steigern, Energiebahnen (welche an unsrer Wirbelsäule entlang verlaufen) frei setzten und ins Fliessen bringen. Durch Pranayam werden auch Blockaden in unseren Tschakras gelöst und befreit somit Energien in unserem System auf die wir im Alltag wieder zurückgreifen können.

 
 
yoga.jpg
97154-worauf-muss-ich-beim-kauf-einer-yogamatte-achten.jpg